GIT – Eigenes Git Repo erstellen

0
34

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein eigenes Git Repo zu speichern. Beispielsweise kann man ein GIT Repo in einem Cloud-Speicher ablegen. Dies kann ein HiDrive von Strato oder der Dienst von Dropbox sein.

Da ich einen eigenen Webserver mit Root-Zugriff habe, habe ich mich entschieden dort einen User GIT anzulegen und darunter meine Git Repos zu erstellen. Für mich von Vorteil: Die automatischen Serverbackups, sichern gleich meine gesamten Git Repos mit.

Welchen GIT-Client nutze ich?

Für mich hat sich unter Windows genau wie unter MacOS SmartGit etabliert.

Git erhaltet ihr hier: https://git-scm.com
Eine Übersicht von GUI-Clients findet ihr ebenfalls direkt bei Git: Git Windows und Mac Clients

Erstellen des Git Repos auf dem Server / Cloud-Speicher

Ich verwende hier meinen SSH-Zugang auf meinen Linux-basierten Webserver und initialisiere ein BARE Repo:


mkdir beispielprojekt.git
cd beispielprojekt.git

git --bare init

Fertig. Das Repo wurde erfolgreich eingerichtet.

Konfiguration des Clients zur Nutzung des Repos

Wie bereits erwähnt, nutze ich SmartGit. Das Repo könnt ihr nun wie folgend beschrieben einrichten:

  1. Wählt hier „Clone existing repository“

Gebt hier den absoluten Pfad an. Auf einem Webserver mit Userzugang, beinhaltet dies auch das HOME-Directory!

Nun könnt ihr noch den lokalen Pfad wählen. Bei mir ist dies das lokale Home Verzeichnis.

Fertig ,-) Es erscheint eine Warnung, da wir ein leeres Git-Repository geclont haben. Dies ist ok.

Git Repo befüllen

Nun kopiert ihr in das neue Files alles rein, was ihr im Git Repo versioniert haben wollt.

Sobald ihr zurück zu SmartGit wechselt, seht ihr unter Files alle neuen, noch nicht im Repo vorhandene Daten. Markiert alle, die nun in das Repo gespeichert werden sollen und drückt auf Commit:

Jetzt könnt ihr ein Kommentar eingeben und mittels „Commit & Push“ werden die Dateien in das Repo übertragen.

Hat euch dieses Tutorial weitergeholfen oder habt ihr noch Anmerkungen? Beispielsweise möchtet ihr wissen, die man dies per Dropbox oder anderen Cloud-Speicher bewerkstelligen kann? Teilt es mir doch gerne über die Kommentare mit – vielen Dank!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here